Sport- und Freizeitgebäude, Kletterhalle, Italien, Brixen, Pfosten-Riegel-Bauweise
ERWEITERUNG „VERTIKALE“, KLETTERHALLE
ERWEITERUNG „VERTIKALE“, KLETTERHALLE
ERWEITERUNG „VERTIKALE“, KLETTERHALLE
ERWEITERUNG „VERTIKALE“, KLETTERHALLE
ERWEITERUNG „VERTIKALE“, KLETTERHALLE

ERWEITERUNG „VERTIKALE“, KLETTERHALLE

Ort

Brixen, Italien

Architekt

Dr. Arch. Wolfgang Meraner

Fakten

Ausführungszeitraum:
ca. 6 Monate

Die Kletterhalle „Vertikale“ in Brixen, Südtirol wurde bereits im Jahr 2012 nach den Entwürfen der Architekten Wolfgang Meraner und Martin Mutschlechner errichtet. FRENER & REIFER war bereits damals federführendes Fassadenbauunternehmen. Mehr Details zum Projekt Hier.

Nach knapp 10 Jahren wurde das Gebäude nun erweitert. Erneut war FRENER & REIFER für die Planung, Fertigung und Montage der gebäudehohen Fassadenkonstruktion verantwortlich.

Die bestehende Nordfassade wurde hierfür in drei Teilstücken angehoben und um 12m nach Norden an die neue Position versetzt. Auch die Westseite wurde um 12 verlängert. Für die Fassadenkonstruktion wurde jene des Neubaus vom Jahr 2012 kontinuierlich weitergeführt. Diese besteht aus einer Stahl-Glasfassade in Pfosten-Riegel Bauweise. Als Sonnenschutz dient eine vorgehängte Blechfassade mit 3D-verformten Lochblechen mit einer von außen unsichtbarer Befestigung.