Coal Drops Yard mit einer Fassade von Frener & Reifer
Coal Drops Yard mit zickzack Glasfassade von Frener & Reifer
Zickzack Glasfassade von Frener& Reifer bei Coal Drops Yard
Coal Drops Yard Innanansicht

Coal Drops Yard

Ort

London, UK

Architekt

Heatherwick Studio

Fakten

Gesamtbauzeit
inkl. Planung:
2015 - 2018

Montagzeitraum:
2017 -2018
Die geschwungene Gebäudehülle von Coal Drops Yard wird vollständig von FRENER & REIFER geplant, gefertigt und montiert.

Leistungsumfang

  • 565 m2 abgestufte „zickzack“ Glasfassade mit bis zu 8 m hohen Isolierverglasung
  • 120 m2 großes Oberlichtband
  • 200 m2 Pfosten-Riegel Fassaden an der Endseite des Bahnhofs
  • 80 m2 begehbarer Glasfußboden

Innovationen / Herausforderungen

  • Spezielle Glashalterungen welche die Bewegungen und Toleranzen der frei schwebenden Verbindungsbrücke auch „Kissing Point“ genannt, aufnehmen
  • Hohe bauphysikalische Anforderungen sowie die Transparenz der „zickzack“ Verglasung
  • Dreidimensional gebogene Blechverkleidungen, die der Form des Gebäudes folgen
  • Extrem hoher, technischer, Planungsaufwand, da kaum ein Teil der Fassade gleich ist
  • Parametrische Gesamtlösung
  • Planungsbegleitendes BIM Modell