Samaritaine Fassade aus gewelltem Glas
Samaritaine Wellenglasfassade und Innenhof Überdachung
Samaritaine gewellte Glasfassade

La Samaritaine: Umgestaltung des historischen Kaufhauses in Paris

La Samaritaine, das ehemals größte Warenhaus von Paris, musste 2005 aus Sicherheitsgründen geschlossen werden. Um dem berühmten Kaufhaus wieder zu internationalem Glanz zu verhelfen, ist der neue Besitzer, der französische Konzern LVMH derzeit dabei, die historischen Bauten «Rivoli» und «Seine» im 1. Arrondissement hochwertig zu sanieren und umzugestalten.
LVMH beabsichtigt ein ganzes Viertel zu schaffen, in dem sich neben dem Kaufhaus ein Hotel, Büroräume, Sozialwohnungen und Kindertagesstätten befinden werden.

Den Wettbewerb den LVMH-SAMARITAINE 2008 für dieses Projekt lancierte, hat das japanische Architekturbüro SANAA (PRITZKER 2010) gewonnen.

FRENER & REIFER ist für die Planung, Fertigung und Montage der wellenförmigen Fassade des Kaufhauses der Rue de Rivoli, für die Glasdächer der Innenhöfe der Kaufhäuser Rivoli und Seine sowie für die Fußgängerbrücke verantwortlich.